Alles uber die Farbwalzen und welche ist die richtige Farbwalze fur Sie!

Farbwalzen
Die Farbwalzen gehoren zu den verbreitetsten Malerwerkzeuge wie fur Heim-, sowohl auch fur Profigebrauch. Die Arbeit mit der Farbwalze ist nicht so prazise, wie die mit dem Pinsel, aber ist viel schneller, leistungsfahiger und mit niedrigerem Farbverbrauch. Die Farbwalzen werden fur das Streichen von verhaltnismasig grosen Flachen, die unterschiedlich glatt sein konnen – strukturiert, uneben (z.B. Ausenputz, Fassadenflachen) oder glatt, sogar vollkommen glatt (wie bei dem Feinputz, der mit speziellem Grund vorbehandelt ist).
Es gibt zwei Arten von Farbwalzen in Abhangigkeit von ihrer Herstellung.

Genahte Farbwalzen
Die erste Art sind die genahten Farbwalzen mit Polyurethan-Unterlage, die vorwiegend fur raue und strukturierte Flachen bestimmt sind. Die Unterlage federt den Kontakt zwischen Wand und Plastikrohr.Die weiche Oberflache der Farbwalze ermoglicht wesentlich bessere Streichergebnisse bei den rauen Flachen, weil der Langeflor tief in alle Lochchen und Unebenheiten erreicht. Die Farbwalzen dieser Art bestehen aus einem Plastikrohr, auf dem die Unterlage und dann ein homogenes Textilstuck befestigt sind. Diese Farbwalzen sind sehr fest und widerstandsfahig bei langer Arbeit. Deswegen sind sie sehr verbreitet. Man kann sagen, dass sie der Vorstellung von „universalem Werkzeug“ ahneln, mit dem man jegliche Arten von Malerarbeiten ausfuhren und Tausende von Quadratmetern streichen kann.

Geklebte Farbwalzen
Die zweite Art sind die geklebten Farbwalzen, bei denen es keine Unterlage gibt, da sie fur halb-glatte und glatte Flachen bestimmt sind. Bei ihnen ist der Textilstoff mittels verschiedener Verfahren direkt auf dem Plastikrohr geklebt. Im Unterschied zu den genahten Farbwalzen, deren Bezug langflorig ist (18 – 25 mm Polsterung), ist die Polsterung der geklebten Farbenwalzen wesentlich kurzer (10 – 12 mm). Davon geht die zweite Klassifikationsart der Farbwalzen aus.
Die langflorigen Farbwalzen werden beim Streichen von rauen und unebenen Oberflachen, Fassaden, Rauputz, porosen Untergrunden u.a. angewendet. Unbearbeitete Oberflachen, von denen man erwartet, dass sie sehr viel Farbe “saugen”.
Die kurze Polsterung benutzt man bei halbglatten und glatten Oberflachen mit niedriger Aufnahmefahigkeit, wo man ein gleichmasiges Streichen und kunstlerische Vollendung erstrebt. Die kurzflorigen Walzen werden nur fur Streichen auf Gips- und jeglichen Putz, auf verschiedene glatten Oberflachen usw. im Innenbereich benutzt.
Bei der Arbeit mit Siliconfarben und jeglichen Materialien, die fur Luxusbauprojekte bestimmt sind, gibt es einige wichtige Besonderheiten, die entscheidende Bedeutung fur das Ergebnis haben:
Man benutzt kurzflorige Malerwalze, da wenn sogar ein kleinbisschen mehr Farbe aufgetragen wird, kommt es zu dem Orangenhaut-Effekt, wobei der erwunschte Glanz nicht erreicht ist. Fur den besten Effekt muss die Farbwalze nicht nur kurzflorig sein, sondern der Bezug muss mittels speziellen Verfahrens aus einem gezwirnten Streifen gemacht sein. Der Farbrollerbezug wird spiralformig auf den Walzenkorper gewickelt. Diese Technologie gestattet ein Rollen auf dem Prinzip derunendlichen Schraube, wobei keine Spuren von den beiden Randern der Farbewalze hinterbleiben.
Bei richtiger Arbeit mit den Farbwalzen dieser Art ergibt sich ein idealer Effekt und Glanz wie bei einem Spray-Anstrich.
Die Farbwalzen mit einer Florhohe bis 6 mm sind ideal fur Auftragen von Emaillacken und Lacken.
Die Farbwalzen unterscheiden sich nach dem Stoff. Am verbreitetsten sind die Acrylwalzen, weil sie fast fur jeden Anstrich geeignet sind. Es gibt auch Farbwalzen aus Naturstoffen (z.B. Lammfell, Ziegenhaar und andere Produkte tierischer Herkunft), Polyamid Farbwalzen, synthetische und halbsynthetische Farbwalzen, sowohl auch spezielle Farbwalzen fur Effekte. Man kann sagen, dass man mit jeder Farbwalze alles machen kann, aber in Wirklichkeit kommen die besten Resultate, wenn die Farbwalze nach ihrem Zweck und nach dem erstrebten Ergebnis gewahlt wird.
Das ist kurz gefasst das Wichtigste uber die Arten von Farbwalzen in Abhangigkeit von den Farbenarten.

Polyacryl Farbwalzen– Bestens geeignet fur alle Arten von Latexfarben, wasserloslichen Farben und Lacken. Universelles und haltbares Werkzeug. Geeignet fur Hobby- und Profigebrauch.

Polyamid Farbwalzen – ausgezeichneter Stoff hoherer Klasse. Der Unterschied ist aber nur in den Handen der echten Profis zu bemerken. Sie sind teurer, als die Polyacryl Farbwalzen.

Mohairwalzen
Es gibt zwei Arten von Mohairwalzen – aus 100 % Naturstoff und aus halb Kunststoff. Geeignet fur Lacken und Olfarben. Die Mohairwalzen aus 50% Polyacril und 50% Ziegenhaar sind zu bevorzugen, da sie standhafter gegen Waschlosemittel als die aus 100% Ziegenhaar sind.

Lammfellwalze – Lacken und Olfarben. Sie ist fur alles geeignet, aber besser fur Lacken und Olfarben. Hochste Preisklasse.

Nylon Farbwalzen
Fur zweikomponentige und Polyurethanfarben, Epoxitharze und jegliche sehr aggressive Losungen, die
Losungsmittel enthalten. Geeignet fur Verlegung von Hydroisolationssysteme und Jachtlacken, die normalerweise jede andere Farbwalze zerstoren wurden.

Schaumstoff Farbwalze– fur Olfarben und Lacken. Bei diesen Farbwalzen gibt es eine spezielle Variante – die Beflockte Schaumstoff Farbwalze. Sie ist standhaftiger, als der Schaumstoff fur einmaligen Gebrauch. Wegen ihrer niedrigen Qualitat und ziemlich kurzer Gebrauchszeit werden die immer mehr durch die Mohairwalzen ersetzt.
Damit beenden wir unseren Artikel uber die Farbwalzenarten und ihre Bestimmung. Wenn Sie Ihren Geschaft oderBauborse mit REGGE-Farbwalzen beliefern wollen, rufen Sie in die Buros vonMars Trade EOOD oder den nachsten Regionalvertreter an. Wir wunschen Ihnen viel Erfolg!